zu mir

20160203_144326-2[1]
Mein Name ist Sandra Schluzy. Ich bin 1977 in Cottbus geboren.
Nach Beendigung meines Realschulabschlusses 1993 begann ich eine
Ausbildung zur Zahnartzhelferin. 
Anfangs bereitete mir dieser Beruf sehr viel Spaß, ich lernte 
mich im Umgang mit Menschen und es gefiel mir, wenn die
Patienten gern in unsere Praxis kamen und sich dort wohl fühlten.
Später absolvierte ich eine zusätzliche Ausbildung zur
Prophylaxehelferin. In diesem Bereich konnte ich 
selbstständiger am und mit dem Patienten arbeiten und mich
selbst noch mehr entfalten. 
Nach der Geburt meiner Tochter 2002, fühlte ich, dass eine 
Veränderung auf mich wartete. Ich wechselte meine Praxis und auch
in privaten Bereichen kam es zu großen Wandlungen. 
In den Jahren darauf schlich sich immer mehr eine allgemeine
Unzufriedenheit und Unruhe ein. Noch konnte ich nicht einordnen,
woher diese genau kam. Ich entschloss, mich nebenberuflich
weiterzubilden. 
Ich wollte mehr über Körper, Geist & Seele erfahren.Wollte erfahren,
woher unsere Disharmonien kommen und wie man mit ihnen 
umgehen lernt.
So absolvierte ich 2010 ein Fernstudium im Astro Kolleg Allgeier 
in der klassischen Astrologie und machte etwas später eine 
Ausbildung in der ganzheitlichen Lebensberatung bei Karin Donath. 
Mit der Astrologie lernte ich das Prinzip von Ursache und
Wirkung verstehen. Ich lernte, mich und mein Umfeld bewusster
wahr zunehmen. Denn nur, wenn ich mich selbst besser kenne,
kann ich bewusst mein Leben in die Hand nehmen und meine 
Talente fördern, wie auch meine Blockaden erkennen. Nun lernte
ich, meine persönlichen Wandlungsphasen begreifen und deuten 
zu können. Denn das, was ich im Aussen an Veränderung suchte
bzw. wünschte, kann erst zu mir gehören, wenn ich gewillt bin,
mich mit meinem Inneren auseinander zusetzen. Diese Phase 
tat oft sehr weh und ist auch heut noch manchmal schwierig.
Aber durch die vielen zusätzlichen spannenden und
lebensbezogenen Kurse und durch die Unterstützung neuer
Menschen in meinem Leben, entdeckte ich in dieser Zeit
meinen Zugang zur universellen Kraft neu. Dazu lernte ich, 
diese Kraft über das Hände auflegen zum Ausdruck zu bringen,
um mir damit selbst und anderen Menschen helfen zu können. 
Diese Ausbildungen taten mir sehr gut. Ich spürte mehr und 
mehr, das ich auf anderen Wegen mit Menschen arbeiten wollte,
als wie es mir mein eigentlicher Beruf vorgab. Allerdings war
ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht so weit, etwas selbst zu
verändern. Ich hatte ja noch nicht mal einen Plan.
So dauerte es noch eine ganze Weile, bis ich endlich den 
Entschluss fasste, aus meinem Beruf aus zusteigen. Ich begann 2015
eine dreijährige Ausbildung im YangShen Institut Michael Gehler
in der traditionellen chinesischen Medizin. Mit dieser Ausbildung
krempelte sich noch einmal vieles in meinem Leben um. 
Nun war auch der Zeitpunkt gekommen, aus meinem
Beruf als Zahnarzthelferin aus zusteigen.
Ich lernte, Menschen ganzheitlich zu beraten und zu betreuen.
Das Erlernte aus der Astrologie konnte ich nun sozusagen praktisch
umsetzen.
Meine größte Veränderung kam dann aber 2016. Meine zweite Tochter 
wurde geboren und damit kam nochmal ein großer aber schöner
persönlicher Wandel.
2018 absolvierte ich eine Ausbildung zum Entspannungstrainer 
für Kinder und Jugendliche in Dresden bei Heiko Grote.

Aufgrund meiner eigenen persönlichen und gesundheitlichen 
Geschichte habe ich am eigenen Körper erfahren können, dass ich mich
mit dem eigenen Urvertrauen in die Natürlichkeit und dem 
traditionellen Wissen selbst neu erkennen und heilen kann.
Da ich ein sehr feinfühliger Mensch bin, möchte ich
mich mit meinem ganzheitlichen Wissen und Interesse gern auf
die Menschen einlassen, die einen ähnlichen Werdegang erfahren haben
oder sich genau mittendrin befinden und ihnen die benötigte
Anregung und Unterstützung geben.

Ich freu mich auf Sie.